NABU Mitmach-Garten-AG

... denn das nächste Frühjahr kommt bestimmt!

Biologischen Gärtnern für Erwachsene, Eltern mit Kinder und Kinder, mit Wegleitungen rund um das Jahr; auch für Anfänger, Möglichkeiten zum Austausch und Ernten für die eigene Küche. Teilnahme an Einzelterminen möglich.

 

Bitte mitbringen: eigene Gartenhandschuhe, Getränk, Erntetaschen.

 

Treffpunkt: NABU Naturschutzstation

Haus Wildenrath, Naturparkweg 2, 41844 Wegberg

 

Leitung: Helga Birkenhoff

Anmeldung erforderlich: Telefon 02432.8902616

 

Auch in diesem Jahr wird der Nutzgarten wieder in einer altersgemischten Gruppe bestellt und durch die Wachstums- und Pflegeperioden begleitet. Jeder, der Interesse an biologischer Gartenarbeit hat, kann mitmachen – ob „grüner Laie“ oder „alter Hase“. Menschen mit Beeinträchtigung sind ebenfalls herzlich willkommen. Geleitet wird die NABU Garten-AG von Helga Birkenhoff. Sie blickt auf ein erfolgreiches Jahr zurück. So wurde begleitend zur praktischen Gartenarbeit in Kooperation mit den Initiativen „Gentechnikfreie Region Kreis Heinsberg“ und „Westen im Wandel“ theoretische und praktische Schulungen durchgeführt zu den Themen „Gesunder Boden - Gesunde Pflanzen- Gesunder Mensch“

Oder wie effektive Mikroorganismen und andere Bodenhilfsstoffe das Gärtnern vereinfachen mit dem Dozenten Dipl. Ing. agr. Ernst Hammes. Des weiteren wurde mit Unterstützung von Fried Gebler ein Treibhaus errichtet. Ein neues Regenfass wurde angeschlossen; und das Hochbeet im Garten wurde neu eingerichtet und mit einem Boden aus Holz, Laub, Grasschnitt und frischer Erde schichtenweise angefüllt. Auch die Einzäunung wurde bessert und rundum mit Kaninchendraht versehen, um den Wildfraß einzudämmen. Ein wesentlicher Teil der Garten-AG fand auch in Inklusion mit Grundschulen statt; Kinder der OGS Wildenrath und Arsbeck kamen im April diesen Jahres zu der bestehenden Erwachsenengruppe hinzu und werden auch in diesem Jahr bei vielen Terminen dabei sein. Im Mittelpunkt stehen dabei der Spaß an der Gartenarbeit sowie die Nachhaltigkeit bei sich wiederholenden Tätigkeiten im Umgang mit Bodenarbeit und Pflanzenpflege. Das Erlebnisgelände wird einbezogen. Wildkräuter und Beeren gehören mit auf den Speiseplan.


Hofcafé Haus Wildenrath

Ab Februar bis einschließlich November an jedem ersten Sonntag im Monat von 14:00 bis 17:00 Uhr. Was ist schöner, als nach einer Wanderung über das Gelände der NABU Naturschutzstation oder durch den „Birgeler Urwald“ sich auf unserer Sonnenterrasse oder im Haus auszuruhen und das natürliche Ambiente zu geniessen – bei Kaffee und selbstgebackenem Kuchen, der den Gästen des Hofcafé von ehrenamtlichen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen serviert wird. Wir, das Team vom Hofcafé, freuen uns auf Ihren Besuch und heißen Sie herzlich willkommen.

Arbeitseinsatz auf dem Gelände der Naturschutzstation Haus Wildenrath

Jeden 3.Samstag im Monat von 10:00 – ca. 15:00 Uhr

Beim NABU Haus Wildenrath gibt es viel zu

tun. Um viele unserer Aufgaben erledigen zu können, freuen wir uns über freiwillige, ehrenamtliche Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen. Jeder kann was tun, denn die Aufgaben sind vielseitig: Tiere pflegen, im Obstgarten arbeiten, Zäune reparieren,

Hecken schneiden, Wiesen mähen, Disteln

auf der Wiese ziehen, Heu machen, und, und, und… Es macht viel Spaß! Wir haben viel Spaß dabei. Und nach getaner Arbeit treffen wir

uns alle zum gemeinsamen Essen. Wenn Sie die Natur lieben, gerne an der frischen Luft in einem netten Team arbeiten wollen, machen Sie einfach mit. Spenden Sie einen
Teil ihrer Freizeit für eine gute Sache. Jeden 3.Samstag im Monat ab 10 Uhr, (oder wenn Sie wollen auch jeden Tag). Wir freuen uns über jeden, der mit anpackt. Interessiert? Schnuppern Sie mal rein. Einfach kommen oder mehr Information finden unter www.nabu-wildenrath.de.


Ein Gewächshaus wird gebaut / Foto: NABU_HW
Ein Gewächshaus wird gebaut / Foto: NABU_HW
Naturblatt 2018 PDF
einfach herunterladen
17-1012 Naturblatt 2018_k3.pdf
Adobe Acrobat Dokument 5.3 MB

Naturblatt 2018

Hier die korrekte 
Handy Nr. von Silke
Beckers von der
Singvogelpflegestation
0157-79282050.
Sie steht am Ende im
Klappdeckel unter Experten
für (fast) Alles.

Fledermäuse im Kreis Heinsberg

Jobbörse

Machen Sie uns stark

Online spenden

Spendenformular
Einfach ausdrucken, ausfüllen, fertig.
Spendenformular Verein.pdf
Adobe Acrobat Dokument 93.9 KB