Ornithologische Notizen 2010

Beobachtungszeitraum: Vom 15.10.09 bis zum 14.10.10.
Eine Zusammenstellung von Martin Temme


Machen auch Sie manchmal Beobachtungen, die für unsere ornithologischen Notizen interessant sein könnten? Dann melden sie diese doch bitte unter 02434-800960 oder presse@nabu-heinsberg.de !

Beobachter: Bernd Bäumer (BÄ), Hans-Georg Bommer (BO), Hellmuth Dahmen (DA), Lars Delling (DE), Ger de Hoog (DH), Ehepaar Fliescher (FL), M. u. K.-H. Gellissen (MKG), Martin Gellissen (GE), Rosemarie Gellissen (GEL), Dr. Heinrich Gerards (GER), Elke Gotzen (GO), Peter Hamacher (HAM), Klaus, Daniel, Markus Hubatsch (KDMH), Philip Koch (KO), Dörte Komorek (KOM), Bernd Meuters (MEU), Wil Quaedackers (QU), Theo Reinartz (RE), Gottfried Rütten (RÜ), R. Schmalisch (SCM), F. Schmitz-Thomas (STH), Anne Schöne (SCÖ), Gregor Straka (STR), Armin Teichmann (TEI), Martin Temme (TE), Hans Thissen (THI), Angelika Thomas (TH), Werner Trautwein (TRA), Thomas Traill (TR), S. Vanjanis (VA), M. Wingertszahn (WI).

Eingeflossen sind ebenso Beobachtungsdaten der Internetseite: www.vogelmeldung.de. Allen Meldern einen herzlichen Dank!

Abkürzungen
(M = Männchen; W = Weibchen; JK = Jugendkleid; PK = Prachtkleid; SK = Schlichtkleid; ÜK = Übergangskleid; Bp = Brutpaar; juv. = Jungvogel; 1,0 = 1 Männchen; 0,1 = 1 Weibchen; 1,2 = 1 Männchen, 2 Weibchen usw.) RHB = Rückhaltebecken.
Beobachtungen

Zwei STREIFENGÄNSE hielten sich am 26.2.10 in der Teverener Heide (QU) auf.

Die TUNDRASAATGANS übernachtete im Winter mit bis zu 6200 Tieren (22.1.10) auf dem Baggersee Großkünkel (GE).

Die BLÄSSGANS schlief mit bis zu 3400 Vögeln (26.2.10) auf dem Effelder Waldsee (GE).

Zwei ROTHALSGÄNSE hielten sich vom 1.11.09 bis 22.12.09 im Großraum Teichbachaue/ Großkünkel/ Adolfosee auf (TH,GE)

Am 22.4.10 flog eine RINGELGANS südlich Wegberg-Klinkum niedrig nach West (TE).


Jeweils eine BRANDGANS zeigte sich am 29.3.10 auf dem Brachelener See und am 13.8.10 an den Ophovener Baggerseen (GE).

Ein Paar ROSTGÄNSE hielt sich im Frühjahr zeitweise in der Teichbachaue auf (TH). Balz und Kopulation wurden beobachtet (RÜ), aber kein Brutnachweis erbracht.
Die MANDARINENTE brütete erfolgreich an den Ophovener Baggerseen. (GE) entdeckte am 14.5.10 ein W mit 4 juv.

Je eine weibliche BRAUTENTE schwamm am 8.11.09 auf dem Laprellsee in Heinsberg und am 24.3.10 an den Teichen in der Wurmtalaue, Übach-Palenberg (BO).

Eine männliche SCHNATTERENTE übersommerte im Geilenkirchener Wurmauenpark (B).

Die SPIESSENTE rastete am Baggersee Großkünkel wie folgt: 1,2 am 19.12.10 (GE,TH,STH), 1,1 am 5.2.10 (GE), 6,6 am 6.3.10 (GE) und 1,1 am 10.4.10 (GE,TH). An den Ophovener Baggerseen waren es 1,1 am 28.2.10 und 6,6 am 18.4.10 (GE).

Vom 6.3.10 bis 13.3.10 hielten sich 2,1 KOLBENENTEN auf dem Adolfosee in Ratheim und am 16.3.10 1,1 auf dem Brachelener See auf (GE).

Jeweils eine männliche MOORENTE zeigte sich am 20.2.10 auf dem Baggersee Großkünkel und am 17.9.10 auf dem Effelder Waldsee (GE).

Nachweise erfolgreicher Bruten der REIHERENTE gelangen 2010 an den RHB Isengraben: 1 Bp 4 juv. (GE,GER); am Effelder Waldsee: mind. 5 Bp. 9, 4 + 3x1 juv. (GE) und am Brachelener See: 2 Bp 9 + 3 juv. (GE)

Am Ratheimer Adolfosee konnte (GE) am 28.12.09 vier weibliche BERGENTEN registrierten. 1,4 waren es hier am 1.1.10 (GE).
Die SCHELLENTE wurde an fast allen größeren Gewässern als vereinzelter Wintergast festgestellt: Vom 6.12.09 bis 19.3.10 max. 9,7 am Effelder Waldsee (GE); vom 27.12.09 bis 27.2.10 max. 3M am Baggersee Großkünkel (GE,TH); vom 26.12.09 bis 18.1.10 1M an den Ophovener Baggerseen (GE); am1.3.10 1M am Brachelener See (GE); vom 14.12.09 bis 13.3.10 max. 2,2 am Ratheimer Adolfosee (GE) sowie am17.3.10 1,3 und am 22.3.10 1W auf dem Heinsberger Laprellsee (BO).

Folgende ZWERGSÄGER-Beobachtungen liegen vor: vom 28.11.09 bis 16.3.10 max. 1,3 am Baggersee Großkünkel (GE,TH); vom 6.12.09 bis 12.3.10 max. 1,3 am Effelder Waldsee (GE); am 10.1.10 1,0 an den Ophovener Baggerseen (GE). Außerdem Mitte Mai 1,1 in der Teverener Heide (KO,QU), das W übersommerte und war am 19.9.10 noch immer anwesend (QU).

Vom 14.12.09 bis 20.3.10 war der Schlafplatz der GÄNSESÄGER am Baggersee Großkünkel mit max. 11,7 Vögeln besetzt (GE,TH). Weitere Beobachtungen: am 13.12.09 0,1 in der Teverener Heide (DH,QU); am 28.1.10 und 19.3.10 0,2 an den Ophovener Baggerseen (GE); am 3.2.10 5,1 auf dem Effelder Waldsee; am 16.2.10 2,1, am 18.3.10 1,0 im Teichgebiet Wurm/ Geilenkirchen (BO, TEI); am 1.3.10 2,1, am 8.3.10 4,3 und am 16.3.10 5,8 auf dem Brachelener See (GE).

Am Baggersee Großkünkel rastete am 10.4.10 ein SCHWARZHALSTAUCHER, am 31.7.10 waren es 2 Vögel im PK (GE,TH).

Am 16.2.10 konnte eine ROHRDOMMEL in der Teverener Heide entdeckt werden (FL).

Ein adulter SCHWARZSTORCH zog am 16.8.10 über Erkelenz (BÄ,THI).

Je ein WEISSSTORCH wurde am 2.3.10 in der Teichbachaue (TH) und am 20.4.10 in Wegberg-Wildenrath beobachtet (WI). Vom 23.-27.6.10 hielten sich 1-3 Vögel im Wurmtal zwischen Geilenkirchen-Süggerath und Übach-Palenberg / Frelenberg auf (BO). Vom 21.7.10 bis zum Ende des Berichtszeitraumes hielt sich ein am 15.6.03 als Nestling in Herborn-Uckersdorf, Reg.-Bez. Giessen, beringtes Tier (1X641 DEW) im Raum Baggersee Großkünkel/ Gut Wedau auf (GE,TH,TR u.v.a.). Außerdem am 16.8.10 zehn Vögel bei der Nahrungssuche östlich Haus Hohenbusch, Erkelenz (MKG), am 15.9.10 sieben zwischen Brachelen und Lindern (TRA) und Ende September vier an der Rur bei Wassenberg-Orsbeck (DA).

Auf dem Heimzug konnten einige FISCHADLER beobachtet werden: Bereits am 7.3.10. bei noch sehr winterlichem Wetter einer über Wegberg-Klinkum (TE); am 27.3.10 einer über dem Teichgebiet Wurmaue in Übach-Palenberg (BO); am 9.4.10 einer über Wegberg-Klinkum (TE) sowie am 24.5.10 einer in der Teichbachaue bei Brachelen (GE,TH,STH).
Wegzug wurde registriert: am 18.8.10 einer südlich Wegberg-Klinkum (GE); am 28.8.10 einer jagend über dem Baggersee Großkünkel (GE,TH); am 30.8.10 einer, am 31.8.10 zwei ziehend über Wegberg-Klinkum (TE); am 5.9.10 über den Rurbenden/ Brachelen (TH) und am 13.9.10 einer mit Fisch in den Fängen über dem Brachelener See (GE).

Je ein weiblicher RAUFUSSBUSSARD zeigte sich am 12.2.10 im D/ NL Grenzgebiet im Selfkant (DH) und am 13.2.10 über Wegberg-Moorshoven/ Beecker Bissen (TE).

Ein ZWERGADLER der hellen Morphe zog am 19.4.10 über Wegberg-Klinkum nach Nordost (TE). Am 27.5.10 überflog ein Vogel der dunklen Morphe Wegberg-Klinkum nach Südwest (TE).


Am 7.4.10. zog eine männliche WIESENWEIHE, am 28.4.10 eine weibliche über Wegberg-Klinkum nach Norden (TE). Auf dem Wegzug jagt am 19.8.10 1W südlich Erkelenz/ Kleinbouslar (GE); am 30.8.10 zog zunächst 1M, etwas später 1W über Wegberg-Klinkum nach Süden (TE).

Je ein SCHWARZMILAN wurde am 3.4.10, 18.4.10 und 29.4.10 über Wegberg-Klinkum registriert; am 25.4.10 waren es hier sogar zwei Vögel (TE). Am 13.5.10 zog einer über Heinsberg-Oberbruch (BÄ) und am 21.8.10 einer über Wegberg-Klinkum (TE).

Einige MERLIN-Beobachtungen wurden bekannt: am 28.11.09, 5.12.09 und 21.12.09 bei Hillensberg/ Selfkant (DH); am 21.12.09 1SK Wegberg-Klinkum (TE), am 10.1.10 1W nördl. Erkelenz-Matzerath sowie 1W nördl. Erkelenz-Geneiken (TE), einer am 22.1.10 in Erkelenz-Borschemich (alt) kurz rastend (MEU); am 26.2.10 über Wegberg-Klinkum nach N (TE) und am 4.4.10 1M an den Ophovener Baggerseen (GE).

Ein ROTFUSSFALKE im JK zog am 6.9.10 über Wegberg-Klinkum nach Westen (TE).

Der WANDERFALKE brütete wieder erfolgreich in Erkelenz (BÄ,THI,u.a.). Weitere 2-3 Reviere im Kreis waren besetzt.

Ein einsamer KRANICH rastete 26.3.10 ganztägig südlich Wegberg-Klinkum (TE).

In Heinsberg-Dremmen brütete ein Paar AUSTERNFISCHER auf einem Flachdach mit Kiesschüttung. Leider überlebten die geschlüpften Jungvögel nur kurze Zeit (KOM). Je ein weiteres Revier an den Ophovener Baggerseen und am Effelder Waldsee (GE).

Am 19.5.10 rasteten 1,1 KIEBITZREGENPFEIFER im PK auf einem eingesäten Rübenacker südlich Wegberg-Kehrbusch (GE).

Am 30.5.10 rasteten 2 SANDREGENPFEIFER an den Ophovener Baggerseen (GE).


Jeweils ein GOLDREGENPFEIFER überflog am 3.12.09 und 22.9.10 Hillensberg/ Selfkant (DH); zwei waren es am 24.2.10 und 55 am 19.3.10 über Wegberg-Klinkum (TE).

Am 16.9.10 zog ein REGENBRACHVOGEL südl. Wegberg-Klinkum nach Südwest (TE).

Ein GROSSER BRACHVOGEL rastete am 10.1.10 auf einer Wiese an den Ophovener Baggerseen (GE), am 21.8.10 zog einer am Baggersee Großkünkel rufend nach Westen (GE,TH).

Zwei PFUHLSCHNEPFEN rasteten am 19.9.10 an den Ophovener Baggerseen. Das etwas kleinere M im ÜK, das W im SK (GE,SCM).

Bis auf eine Beobachtung einer ZWERGSCHNEPFE am 26.4.10 in der Teichbachaue bei Brachelen (TH) gelangen zwischen dem 17.10.09 und 24.3.10 zahlreiche Beobachtungen von Einzeltieren ausschließlich im Bereich der Teverener Heide (DH, QU), am 29.10.09 waren es zwei, am 7.12.09 drei und am 13.12.09 sogar sechs (QU).

Eine balzende WALDSCHNEPFE wurde am 27.5.10 über dem Brit. Übungsgelände Wegberg-Arsbeck beobachtet (GE,DA). In der Teverener Heide konnten 3 Reviere festgestellt werden (DH,BO,QU).

Am 23.3.10 rasteten 2 ROTSCHENKEL in der Teichbachaue bei Brachelen (TH). Hier auch am 29.3.10 (GE), am 17.5.10 (GE,TH) und am 27.5.10 (TH) jeweils einer. An den Ophovener Baggerseen rasteten am 14.5.10 5, am 15.5.10 noch 3, am 21.5.10 und 30.5.10 je 1 Vogel (GE).

Je ein GRÜNSCHENKEL konnte am 17.4.10 am Adolfosee/ Ratheim (GE), am 18.4.10 und 15.8.10 an den Ophovener Baggerseen (GE), am 25.4.10 in der Teichbachaue (TH), am 14.8.10 am Baggersee Großkünkel (GE,TH), am 19.8.10 über der Feldflur südwestlich Wegberg/ Rath-Anhoven (GE) und am 5.9.10 über Wegberg-Klinkum (TE) festgestellt werden. Je zwei Vögel waren es am 22.4.10 an der Frelenberger Wurmschleife in Geilenkirchen (BO) und am 14.5.10 2 an den Ophovener Baggerseen (GE). Am 20.8.10 rasten 10 Tiere kurzzeitig am Effelder Waldsee (GE).
Am 29.4.10 stellte (TH) zwei BRUCHWASSERLÄUFER in der Teichbachaue bei Brachelen fest. Vom 3.-5.5.10 war noch ein Vogel dort anwesend (GE,TH). Außerdem einer am 1.5.10 am Baggersee Großkünkel (GE).

Ein SANDERLING im frischen PK rastete am 8.5.10 an den Ophovener Baggerseen (GE)

Am 12.9.10 entdecket (GE) einen juv. ZWERGSTRANDLÄUFER bei der Nahrungssuche an den Ophovener Baggerseen.

Ein ALPENSTRANDLÄUFER im PK verweilte am 14.5.10 an den Ophovener Baggerseen (GE).

Eine ZWERGMÖWE im 1. Winter besuchte am 2.10.10 den Baggersee Großkünkel (GE,TH)

Am 27.6.10 besuchten 3 TRAUERSEESCHWALBEN im PK für ca. 15 Minuten die Ophovener Baggerseen (GE). Am 3.10.10 jagte ein Vogel im SK über dem Adolfosee/ Ratheim, bevor er nach S abzog (DA,GE,RE,TE,u.a.NABU-Exkursion).

Eine FLUSSSEESCHWALBE im PK jagte am 17.7.10 ausdauernd am Adolfosee in Ratheim (GE).

Der UHU war 2010 mit drei Revieren im Kreis Heinsberg vertreten (BÄU u.a.).

Vom ZIEGENMELKER wurden 2010 nur jeweils 2 Reviere im Brit. Übungsgelände Wegberg-Arsbeck (DA, GE,GO,WI) und im Mirbachbusch/ Wegberger Meinweg (GE) bekannt.

Auch 2010 brüteten wieder mind. 8 Paare BIENENFRESSER im Kreis HS – sogar in zwei verschiedenen Abgrabungen. Mind. 5 Paare waren es am Brutplatz von 2009 (GE,TE,THI u.v.a.). Weitere 3 Paare brüteten viele Kilometer entfernt (THI). Am 17.8.10 flog ein Trupp von mind. 15 Vögeln abseits der Abgrabungen an verschiedenen Orten umher (STR,VA).

Am 4.9.10 suchte ein WENDEHALS auf einem Grasweg in der Teichbachaue Nahrung (TH).

Am 14.1.10 flogen 3 SEIDENSCHWÄNZE in Wegberg-Klinkum umher (TE). Ein niederländischer Mitarbeiter des Abgrabungsunternehmen GMG berichtete von etwa 200! Vögeln am 24.2.10 an den Ophovener Baggerseen (GE).

Am 29.3.10 überflogen zwei KOLKRABE den Flugplatz Teveren nach Südwest (DH).

Ein NEUNTÖTER rastete am 23.5.10 an den Ophovener Baggerseen (DA).

Der RAUBWÜRGER hatte je ein Winter-Revier vom 5.1.10 bis 18.3.10 auf dem ehem. Flugplatz Wegberg-Wildenrath (GE) und vom 13.12.09 bis 31.3.10 in der Teverener Heide (QU,SCM).

Seit vielen Jahren sang am 26.5.10 mal wieder ein SCHILFROHRSÄNGER am Raky-Weiher in Wegberg-Dalheim (GE).



Ein junges BLAUKEHLCHEN rastete am 19.7.10 in der Teichbachaue (TH, BO).
2010 TH/ Hohenbusch/ Grube Davids (QU)

Die RINGDROSSEL rastete mit 1,0 am 15.4. in der Teverener Heide (QU), 2,1 am 22.4.10 auf dem ehem. Flugplatz Wegberg-Wildenrath (TE) und 1,0 nördl. Wirtsberg bei Stahe/ Gangelt (DEL). Am 24.4.10 ein Vogel in der Teichbachaue bei Brachelen (TH).

Am 13.6.10 konnte (TE) man einen singenden ZWERGSCHNÄPPER etwa 300m östlich des Bahnhofes in Wegberg entdecken. Bei späterer Nachsuche am selben Tag zeigte sich ein vorjähriges M ohne orangerote Kehle und Brust (GE, GEL, KDMH, TE).

Je eine THUNBERGSTELZE rastete am 29.4.10. in Süsterseel/ Selfkant (STR) und am 15.5.10 nördl. Geilenkirchen-Hoven (BO).

Zwischen dem 3.1.10 und 1.3.10 hielten sich regelmäßig 1-3 BERGPIEPER im Gangelter Bruch/ Rodebach auf (QU). Außerdem am 22.3.10 und 6.4.10 je einer über Wegberg-Klinkum (TE).

Am 28.4.10 rastete ein BRACHPIEPER zusammen mit drei Steinschmätzern auf dem ehem. Flugplatz Wegberg-Wildenrath (GE).

Ein männlicher BERGFINK sang ausdauernd am 23.4.10 in der Teverener Heide (TE).

Vom 11.-15.2. zeigten sich bis zu 6 BIRKENZEISIGE an einer Futterstelle in Wegberg-Arsbeck-Büch (SCÖ)

Südlich Erkelenz-Berverath brütete 2010 noch ein Paar der GRAUAMMER (GE). Als Wintergäste konnten im Grenzbereich Selfkant/ NL ab dem 19.12.09 einzelne, im Spätwinter bis zu 21 Tiere (am 1.3.10) beobachtet werden (DH,HAM).

Naturblatt 2017

Naturblatt 2017
Naturblatt 2017.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.4 MB

Fledermäuse im Kreis Heinsberg

Jobbörse

Machen Sie uns stark

Online spenden

Spendenformular
Einfach ausdrucken, ausfüllen, fertig.
Spendenformular Verein.pdf
Adobe Acrobat Dokument 93.9 KB