Garten-AG Haus Wildenrath im 5. Jahr

Von Umweltpädagogin Helga Birkenhoff

Seit Frühjahr 2012 bewirtschaften wir – eine Gruppe begeisterter Hobbygärtner – auf dem Erlebnisgelände von Haus Wildenrath den ehemaligen Schulgarten.
Es ist ein klassischer Bauerngarten mit vier großen, quadratischen Beeten, zwischen denen sich ein sogenannter Kreuzweg ergibt. In der Mitte befindet sich ein gemauertes Hochbeet, die Garteneinfassung besteht aus Weiden- und Buchenhecken.
Salat- und Gemüsesorten, Kräuter, Beeren und Sommerblumen gestalten das Bild des Gartens, und ein selbst gebautes Treibhaus unterstützt den Anbau von Tomaten und Paprika.

Wir, die Hobbygärtner, sind eine bunt gemischte Gruppe junger und erwachsener Menschen, entstanden aus dem Kooperationsprojekt "Naturerleben inklusiv" unter der Leitung der Umweltpädagogin Helga Birkenhoff. Das Projekt wurde mehrere Jahre gefördert durch den LVR – Netzwerk Umwelt-Biologische Stationen im Rheinland des Landschaftsverbandes.
Auch in der letzten Gartensaison 2015 wurde wieder viel bewegt. Die Gartenwege wurden neu und jetzt auch barrierefrei angelegt, das Treibhaus nach Winterschäden wieder aufgerichtet, und trotz der langanhaltenden Trockenheit in diesem Jahr konnten wir durch tatkräftiges Gießen eine gute Ernte erzielen.

Seit eineinhalb Jahren hat unsere Gruppe lebendigen Zuwachs gewonnen durch 15 Grundschulkinder aus dem Offenen Ganztag der KGS Arsbeck Schulverbund Arsbeck und Wildenrath, welche von zwei OGS Mitarbeiterinnen begleitet werden. Damit wechselte die beschauliche und systematische Gartenarbeit zu quirligem und erlebnisreichem Tun. So manche Pflanze brach unter dem Eifer und der Last von Kinderfüßen zusammen und nicht jede Frucht schaffte es bis zur optimalen Reife. Unkraut jäten, Beete pflegen, Geräte einsammeln wurde nach kurzfristigem Mitwirken nur zu gerne wieder den Erwachsenen überlassen. Große Projekte wie Heckenschnitt begleiten, Kompost aufschichten und auf Kleintiere untersuchen, das Hochbeet  mit Stöcken, Laub, Rasenschnitt und Erde bestücken, Pferdemist mit großen Schubkarren von der Koppel holen, Früchte ernten und verzehren wurde allzu gerne und mit großem Einsatz von den "15 Wilden" übernommen. Wir haben viel Freude und Spaß in der bunt gemischten Gruppe.

Wir Erwachsenen wünschen uns sehr, dass die jeweils teilnehmenden Kinder ihr Interesse und die Begeisterung für das Gärtnern auch über diese gemeinsame Zeit hinaus behalten werden. Es ist uns wichtig, die Bedeutung des eigenen Anbaus zu erklären und unser aller Wissen über Bodenpflege, Anbau und Ernte spielerisch weiter zu geben. Und die Kinder bringen uns die Aufmerksamkeit für die kleinen Tiere und Wunder im Garten wieder näher.

Zum Gärtnern, zum Ernten gehört nicht zuletzt der Genuss der Früchte und Speisen.
Dies wurde am 06. November 2015 mit Flammkuchen aus dem Steinofen und anderen Köstlichkeiten aus dem Garten gefeiert.

Ende März/ Anfang April 2016 beginnt die nächste Gartensaison. Wir treffen uns wöchentlich nach Absprache mittwochs am Vormittag oder freitags am Nachmittag. Wer sich angesprochen fühlt und in der Gruppe den Garten mitgestalten möchte, ist herzlich willkommen. Dies gilt für Groß und Klein, für Gartenkenner und Einsteiger.
Für nähere Informationen  wenden Sie sich gerne an:

Helga Birkenhoff
Telefon:  02432 / 8902616
E-Mail: birken.h@web.de

Wir freuen uns auf Ihr/euer Kommen.


Naturblatt 2017

Naturblatt 2017
Naturblatt 2017.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.4 MB

Fledermäuse im Kreis Heinsberg

Jobbörse

Machen Sie uns stark

Online spenden

Spendenformular
Einfach ausdrucken, ausfüllen, fertig.
Spendenformular Verein.pdf
Adobe Acrobat Dokument 93.9 KB