Rohrweihe in Wegberg-Merbeck gefunden

Foto: Astrid Jacques

Am 16.05.18 wurde dem NABU ein flugunfähiger Greifvogel in einem Getreidefeld bei Wegberg-Merbeck gemeldet. Vor Ort stellte sich heraus, dass es sich um eine Rohrweihe handelte. Sie konnte leicht eingefangen werden, da sie zu schwach war zu flüchten. Wir brachten das Tier in die Tierarztpraxis Sudhoff um sie untersuchen zu lassen.

Sie wurde geröntgt und ein Kropfabstrich gemacht (Greifvögel infizieren sich auch an ihren Beutetieren wenn diese krank sind). Bei weiteren Untersuchungen stellte sich heraus, dass sie mit 512g für eine weibliche Rohrweihe stark untergewichtig war. Ihr fehlten ca. 200g was ein starkes Untergewicht darstellte. Außerdem hatte sie viele Zecken um ihre Augen, Haarwurm-, Bandwurm- und Federlingsbefall und war in einem schlechten körperlichen Zustand. Am Kopf wurde ein Hämatom festgestellt.

Nach der Behandlung und der Bekämpfung der Parasiten wurde sie von Sylvia Urbaniak in der Greifvogelhilfe aufgenommen und fachkundig versorgt. Als Futter bekam sie Nagetiere, Küken und Wachteleier (die Futter-Tiere werden immer tot angeboten) Nach 4 Wochen hatte sie wieder gut an Gewicht zugenommen und war in einem kräftigen Zustand.

Bei der Freilassung befanden sich die Federn in der Armschwinge bereits im Blutkiel und fangen jetzt an zu wachsen. Aber das Wachstum der Federn kann besser in der Natur geschehen.

 

 

Am 16.06,2018 war der Moment gekommen, die Rohrweihe wieder frei zu lassen. Es war ein sonniger Tag, also gute Wetterbedingungen.

Es gilt das Motto: Pflege ein Wildtier nur so lange wie nötig und so kurz wie möglich. Daher wurde sie am 16.6.18 in Merbeck, dort wo sie gefunden wurde, wieder frei gelassen.

Wer die Greifvogelhilfe Rheinland unterstützen will findet alles unter:

 

www.greifvogelhilfe.de

 

Pflegestation für Greifvögel und Eulen

Sylvia Urbaniak & Frank Seifert

Mobil: 0162-6485785

Fax: 0321-211 86883

 

Das Naturblatt 2019

Naturblatt 2019 PDF
einfach herunterladen
18-1094 Naturblatt 2019_Druckversion.pdf
Adobe Acrobat Dokument 5.9 MB

Fledermäuse im Kreis Heinsberg

Jobbörse

Machen Sie uns stark

Online spenden

Spendenformular
Einfach ausdrucken, ausfüllen, fertig.
Spendenformular Verein.pdf
Adobe Acrobat Dokument 93.9 KB